Coaching in Bewegung

Coaching soll helfen, die Richtung zu ändern

Coaching in Bewegung

Für den Einstieg in erste Coachingerfahrungen, den schnellen Ausstieg aus dem Arbeitsalltag oder einfach nur, um ein anderes Setting für das Gespräch im Coaching zu ermöglichen, bietet sich diese Methode an.

Beim Coaching in Bewegung wählen wir gemeinsam einen Startpunkt und gehen dann im gemächlichen Tempo durch die Stadt oder freie Natur. Auch in der Stadt existieren zahlreiche ruhige Strecken, auf denen man abgeschieden von anderen Personen unterwegs sein kann. Der Ablauf der Coaching-Sitzung verläuft dabei ähnlich einer Sitzung im Coaching-Büro, die Sitzung ist grundlegend vom Gespräch geprägt. Daher eignet sich diese Methode nur bedingt, wenn mit der Unterstützung von Tools (Flipchart, Karten) gearbeitet werden sollte – es lassen sich jedoch auch unterwegs für derartige Visualisierungen immer Lösungen finden.

Coaching in Bewegung wird gern von Einsteigern ohne Coachingerfahrungen oder von erfahrenen Klienten zu Beginn eines neuen Themas im Coachingverlauf genutzt. Die eigene Bewegung gibt auch den Gedanken zusätzlichen Freiraum. Die Möglichkeit einige Schritte schweigend zu gehen und den eigenen Überlegungen zu einer Frage nachzugehen, wird oft weniger ungewohnt empfunden als wenn eine Gesprächspause im Coaching-Büro eintritt.

Eine Übersicht zu unseren Coaching-Angeboten finden Sie unter Coaching.